Scrollen Sie, um mehr zu entdecken

Mogens Lassen

Ein Pionier des dänischen Funktionalismus 

Der Architekt Mogens Lassen schuf Entwürfe, die ihre Wurzeln in den von Le Corbusier inspirierten architektonischen Idealen hatten.

Obwohl der Fokus von Mogens Lassen (1901-1987) hauptsächlich auf den Bereich Architektur gerichtet war – er entwarf Villen, Hochhäuser, Sportanlagen und Einrichtung für Geschäfte –, leistete er auch mit seinem Design von Möbeln und Wohnaccessoires einen bedeutenden Beitrag.

Nach einer Ausbildung zum Maurer von 1919 bis 1923 besuchte Lassen die Royal Danish Academy of Fine Arts’ School of Architecture. Er bildete sich außerdem bei einer Reihe von Zeichenbüros weiter, unter anderem von 1925 bis 1934 im Büro des dänischen Architekten Tyge Hvass.

Während Lassens Aufenthalt in Paris von 1927 bis 1928 wurde sein Interesse an Le Corbusiers Ideen geweckt. Le Corbusier wollte das Konzept der Innenausstattung neu interpretieren, zum Beispiel durch die Einrichtung von Halbgeschossen in Räumlichkeiten mit hoher Decke. Mit einem ähnlichen, experimentellen Ansatz entwarf Lassen Häuser, deren Räume sowohl von der Funktion als auch vom Tageslicht geprägt waren, das durch die Fenster hereinströmte, und bei denen der Außenbereich genauso sorgfältig gestaltet wurde wie die Innenräume.

Wie bereits seine Architektur spiegelten auch Lassens Möbelentwürfe sein Interesse an unterschiedlichen Materialien und seine Fähigkeit wider, Ideen sowohl mit natürlichen als auch mit von Menschenhand gefertigten Materialien auszudrücken. Seine einfachen, funktionalen Holzmöbel, wie beispielsweise der klappbare Egyptian Table, sind zu Möbelklassikern geworden, während seine Stahlarbeiten aus den 1930er Jahren nach wie vor als originelle Beispiele für die Innovationen der internationalen Moderne dienen. 

Als Ausstellungsarchitekt für die „Permanent Exhibition of Danish Applied Arts and Industrial Design“ in Kopenhagen 

stand Lassen in den Jahren 1939 bis 1967 hinter einer Reihe von Ausstellungen, deren Präsentationsstil mitwirkend an der internationalen Anerkennung war, den die dänische angewandte Kunst erlangte.

Im Jahr 1971 verlieh die Royal Danish Academy of Fine ArtsLassen die C.F. Hansen-Medaille für seinen herausragenden Beitrag zur Architektur.

Ausgewähltes Design von Mogens Lassen

ML10097 | Egyptian Table | Ø100

Eiche, Öl, Tischplatte: Furnier, Eiche, Ø100 cm, H54 cm

KOSTENLOSE LIEFERUNG

DÄNISCHES DESIGN

5 JAHRE GARANTIE

Beim Kauf eines Produkts von Carl Hansen & Søn erhalten Sie weit mehr als nur ein schönes Möbelstück. Auch die stolze dänische Handwerkskunst, in der nichts dem Zufall überlassen wird und alles mit Leidenschaft für gutes Design und viel Respekt vor handwerklichen Traditionen entwickelt wird, zieht auf diese Weise bei Ihnen ein. Wir sind der weltweit größte Hersteller von Möbeln, die von Hans J. Wegner entworfen wurden. Darüber hinaus produzieren wir Werke von renommierten Möbeldesignern wie Arne Jacobsen, Ole Wanscher, Kaare Klint, Poul Kjærholm, Bodil Kjær und Tadao Ando. Carl Hansen & Søn steht für mehr als 100 Jahre dänische Designgeschichte und vertreibt Möbel in alle Welt. 

Benötigen Sie Hilfe?