Scrollen Sie, um mehr zu entdecken

Villa in Cape Town

Projekt Info

Projektkategorie
Residenzen
Architekt
Ramón Casadó
Ort
Kapstadt Südafrika
Fotografen
Elsa Young

Mit jeder Menge Tageslicht, einer feinen Balance zwischen den Farben Weiß, Schwarz und Grau sowie hochwertig verarbeiteten Möbeln wurde ein südafrikanisches Cottage aus dem Jahr 1929 in ein Gebäude mit mehreren zusammenhängenden Wohneinheiten verwandelt.

Projektkategorie
Residenzen
Architekt
Ramón Casadó
Ort
Kapstadt Südafrika
Fotografen
Elsa Young

Auf der Suche nach einem Haus verliebte sich Ramón Casadó, Designchef von Bulthaup in Südafrika, Hals über Kopf in ein Cottage aus dem Jahr 1929 mit einem wunderschönen, alten Garten. Es war ihm sehr wichtig, den ursprünglichen Charakter und den kleinen Maßstab des Hauses beim Um- und Ausbau beizubehalten, was ihm in vollem Umfang geglückt ist.   

Um ein zu wuchtiges Erscheinungsbild zu vermeiden, wurde die 250 m2 große Residenz darum in eine Reihe kleinerer, zusammenhängender Einheiten mit individuellen, reetgedeckten Dächern verwandelt. Und um den Garten so weit wie möglich zu erhalten, wurden die Einheiten in U-Form angeordnet und nah an die Grundstücksgrenze gerückt. Die eine Hälfte des „U’s“ bildet ein separates Gästehaus, eine ehemalige Garage. Sämtliche Fassaden sind weiß verputzt und mit dunkelgrauen Sprossenfenstern versehen. Im üppigen Garten wachsen unter anderem Feige, Flieder, Paradiesblume, Stinkbaum, australische Myrtenheide und Keulenlilie.

In den Innenräumen fallen besonders die lichtdurchfluteten Zimmer, die feine Balance zwischen den Farben Weiß, Schwarz und Grau sowie die hochwertig verarbeiteten Möbel ins Auge.

Die ehemaligen und neuen Gebäudeteile gehen nahtlos und natürlich ineinander über. Trotz eines eher strengen Einrichtungsstils mit klaren Linien wirkt die Gesamtatmosphäre entspannt und spiegelt einen modernen Lebensstil frei von überflüssigen Elementen wider. Die lichtdurchflutete Küche – das Herzstück des Hauses – ist zum Teil in einem neuen Verbindungsgebäude untergebracht und besteht komplett aus Glas. In der Bulthaup-Küche mit weißen Laminatfronten steht ein weißer Küchentresen, an dem man es sich auf Wegners hohen Barhockern aus Eichenholz mit schwarzen Lederpolstern gemütlich machen kann.   

Der zum Wohnzimmer hin offene Glasbau hat wie der Wohnbereich einen silbergrauen Granitboden. Dort sammeln sich die Möbel auf einem großen, schwarz-weiß gemusterten Teppich: Wegners CH445 Wing Chair, dessen Polsterung mit hellgrauem Wollstoff bezogen ist, ein schlanker schwarzer Couchtisch und ein weiterer Sessel von Wegner. Im Esszimmer nimmt man seine Mahlzeiten am C3 Tisch von Bulthaup in dunkel gebeizter Eiche ein. Umringt wird er von Wishbone Chairs, die wunderschön mit den Materialien im offenen Giebel harmonieren: Holzsparren, Holzbalken und das darüber liegende Reet, welches sowohl Decke als auch Dach bildet. 

Ramón Casadó, Eigentümer und Innenarchitekt der Villa, über seine Möbel von Carl Hansen & Søn:

„Auf Carl Hansen & Søn bin erstmals aufmerksam geworden, als ich für Bulthaup in Barcelona tätig war, etwa im Jahr 2001. Der Wishbone Chair hat es mir sofort angetan, und seither bin ich ein treuer Fan von Carl Hansen & Søn. Ich habe mir immer gewünscht, ein eigenes Haus mit diesen Möbeln einzurichten.

Es sind Klassiker, die nie aus der Mode kommen, und sie passen daher perfekt zur Philosophie von Bulthaup mit seinem zeitlosen Design. Außerdem sind die handwerkliche Verarbeitung und das ergonomische Design der Stühle wirklich erstklassig.“

undefined

CH445 | Wing Chair

Edelstahl, Hellgrau Fiord 151Produkt anschauen

Entdecken Sie weitere Projekte hier

Lounges

Ein heruntergekommenes Gebäude aus den 1980er-Jahren im Herzen von Islington wurde mithilfe von Naturmaterialien, viel Tageslicht und einer 22 Meter hohen Skulptur in ein modernes, lebendiges Bürogebäude verwandelt.

Hotel

Inspiriert vom nahe gelegenen Thorvaldsen-Museum des Architekten Gotlieb Bindesbøll aus dem Jahr 1848, schuf das Einrichtungsteam ein eigenes Farbuniversum, das wunderbar mit dem Möbelstil des dänischen Goldenen Zeitalters harmoniert.

Hotel

Die Eigentümer des Boutique-Hotels SP34 haben mit einladenden Möbeln und einer offenen Fassade, die die Grenze zwischen Straße und Gebäude verwischt, neue Maßstäbe gesetzt.

Restaurants

Espressobar bei Tag, Cocktailbar mit Pop-up-Küche bei Nacht – das herrlich ungezwungene Restaurant Novi hat sich schnell zu einem neuen Lieblingstreffpunkt im Zentrum von Cambridge entwickelt.

Lounges

Ein heruntergekommenes Gebäude aus den 1980er-Jahren im Herzen von Islington wurde mithilfe von Naturmaterialien, viel Tageslicht und einer 22 Meter hohen Skulptur in ein modernes, lebendiges Bürogebäude verwandelt.

Weingut

Das ausnehmend schöne Weingut Podernuovo Srl Società Agricola liegt etwa 100 km südöstlich von Siena, umgeben von einer hügeligen Landschaft, alten Olivenbäumen und Weinreben, so weit das Auge reicht.

Hauptsitz

Beim Entkernen eines maroden edwardianischen Kaufhauses kamen dessen vergangene Pracht und die große Hingabe der damaligen Handwerker wieder zum Vorschein. Beides wurde erhalten und prägt nun den neuen Hauptsitz von Squire and Partners in Brixton.

KOSTENLOSE LIEFERUNG

DÄNISCHES DESIGN

5 JAHRE GARANTIE

Beim Kauf eines Produkts von Carl Hansen & Søn erhalten Sie weit mehr als nur ein schönes Möbelstück. Auch die stolze dänische Handwerkskunst, in der nichts dem Zufall überlassen wird und alles mit Leidenschaft für gutes Design und viel Respekt vor handwerklichen Traditionen entwickelt wird, zieht auf diese Weise bei Ihnen ein. Wir sind der weltweit größte Hersteller von Möbeln, die von Hans J. Wegner entworfen wurden. Darüber hinaus produzieren wir Werke von renommierten Möbeldesignern wie Arne Jacobsen, Ole Wanscher, Kaare Klint, Poul Kjærholm, Bodil Kjær und Tadao Ando. Carl Hansen & Søn steht für mehr als 100 Jahre dänische Designgeschichte und vertreibt Möbel in alle Welt. 

Benötigen Sie Hilfe?