VLA26P | Vega Chair

Diese Variante: Eiche, lack, schwarzer pulverlackierter stahl, leder Sif 90
Versand in ca. 12 Wochen
Von Vilhelm Lauritzen

Vilhelm Lauritzen entwarf den Vega-Stuhl 1956, als er in Kopenhagen das modernistische Meisterwerk Vega baute. Der stapelbare gepolsterte Stuhl, der bisher nur in den Konzertsälen des Vega zu finden war, wurde jetzt erstmals einem breiteren Publikum zugänglich gemacht.

1.070 €

Diese Variante: Eiche, lack, schwarzer pulverlackierter stahl, leder Sif 90
Versand in ca. 12 Wochen
1.070 €

Von Vilhelm Lauritzen

Vilhelm Lauritzen entwarf den Vega-Stuhl 1956, als er in Kopenhagen das modernistische Meisterwerk Vega baute. Der stapelbare gepolsterte Stuhl, der bisher nur in den Konzertsälen des Vega zu finden war, wurde jetzt erstmals einem breiteren Publikum zugänglich gemacht.

The Sound of Design

Bisher nur in den historischen Konzertsälen der Kopenhagener Konzerthalle Vega zu finden, wird der VLA26 Vega Chair nun von Carl Hansen & Søn in Zusammenarbeit mit Vilhelm Lauritzen Architects in Produktion genommen. Der in den 1950er-Jahren entworfene und jetzt neu aufgelegte Stuhl ist ein Meisterwerk der Moderne. Das funktionalistische Design, das die charakteristische Ästhetik von Vilhelm Lauritzen widerspiegelt, erscheint mühelos schlicht und ist dennoch voller Charakter. Gut proportioniert, um erstklassigen Komfort zu bieten, ist die Rückenlehne sanft geschwungen und gleicht fast schon einer Umarmung. Fachmännisch aus Holz und Stahl gefertigt, mit optionaler Polsterung von Sitzfläche und Rückenlehne, bietet der Stuhl erstklassigen Komfort, während die eleganten Holzfüße dem stapelbaren Design ein authentisches Feeling von ausgesuchtem Handwerk verleihen.
null
null

Vilhelm Lauritzen

Designer
Vilhelm Theodor Lauritzen war einer der einflussreichsten Architekten Dänemarks und zählte zu den Gründungsvätern der dänischen Moderne. Viele seiner Projekte gelten heute als Paradebeispiele für die damals neue, revolutionäre Architektur des „Form follows function“. Während seiner gesamten Laufbahn vertrat Lauritzen die Auffassung, dass Architektur eine angewandte Kunst sein sollte, die allen dient – nicht nur wenigen Privilegierten. Zu Lauritzens berühmtesten und meistgefeierten Werken gehören unter anderem der erste Terminal des Kopenhagener Flughafens (1939), der heute als Vilhelm Lauritzen Terminal bekannt ist, das Rundfunkgebäude Radiohuset in Frederiksberg (1945), die Kopenhagener Konzerthalle Vega (1956) und die dänische Botschaft in Washington D.C. (1960). Vilhelm Lauritzen wurde am 10. September 1894 im dänischen Slagelse geboren. 1912 machte er sein Abitur an der Sorø Akademie und schloss 1921 ein Architekturstudium an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Kopenhagen ab. Im darauffolgenden Jahr gründete er das Architekturbüro Tegnestuen Vilhelm Lauritzen (heute Vilhelm Lauritzen Architects). Darüber hinaus war Lauritzen ein begabter Innenarchitekt. Im Laufe seiner Karriere schuf er verschiedenste Produkte, wie Türgriffe, Aschenbecher, Geländer, Lampen, Sofas und Stühle.
Profil Vilhelm Lauritzen

Materialien

Downloads

VLA26_3D.zip | ZIP