Scrollen Sie, um mehr zu entdecken

Børge Mogensen

Ein Pionier des demokratischen Designs

Børge Mogensen war als „Designer des Volkes“ bekannt – zum Teil wegen seiner einnehmenden Persönlichkeit, aber auch, weil er stets hochwertige Möbel entwarf, die für normale Menschen erschwinglich waren.

Børge Mogensens (1914-1972) kreativer Prozess ließ langlebige Möbel entstehen, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. Er wurde zu einem einflussreichen Designer der Nachkriegszeit und einem führenden Vertreter der dänischen Moderne.

Mogensen schuf mit seinem demokratischen Designansatz schlichte, funktionale Holzmöbel für Wohnräume und öffentliche Gebäude, die sich durch ruhige Ästhetik und eine robuste Bauweise mit allerbesten Materialien auszeichnen. Er glaubte an visuelle Klarheit und ein Minimum an Verzierung und Experimenten, wie man an seinem Hunting Table und seiner Balkonmöbelserie sehr gut sehen kann.

Als Student an der Royal Danish Academy of Fine Arts ließ sich Mogensen von Kaare Klints Gebrauch der menschlichen Proportionen mit visueller Ruhe und Funktionalismus inspirieren. Mogensen legte aber auch Wert auf informelle Inneneinrichtung und den Einsatz moderner Produktionsanlagen.

Mogensen schloss 1934 seine Ausbildung zum Möbelschreiner ab, gefolgt von einem Möbeldesign-Studium. Während dieser Zeit war er auch als Mitarbeiter in den Studios von Kaare Klint und Mogens Koch tätig, bis er 1942 als Chefdesigner die Leitung des Möbelateliers des dänischen Genossenschaftsverbands FDB übernahm, wo er sich als Pionier des demokratischen Designs einen Namen machte.

Im Jahr 1950 gründete er sein eigenes Designstudio und stellte moderne, nützliche Möbel aus lokalen, nordischen Materialien her. Seine Inspiration stammte jedoch aus vielen Kulturen und Stilen, darunter die internationale Moderne, ethnische Kunst, japanische Schnitzereien und historische Werke.

Mogensen unterrichtete auch in Möbeldesign und nahm an Ausstellungen und Wettbewerben teil, wie 1948 am internationalen 

Wettbewerb für Low-Cost-Möbel im Museum of Modern Art in New York, zusammen mit seinem Freund Hans J. Wegner.

Im Jahr 1950 erhielt Børge Mogensen die Eckersberg-Medaille und er gewann 1971 den Dänischen Möbelpreis. 1972 wurde er mit der C.F. Hansen-Medaille ausgezeichnet und zum Honorary Royal Designer for Industry bei der Royal Society of Arts in London ernannt.

Ausgewählte Designs von Børge Mogensen

Walnuss, Öl, Messing, Tischplatte: Furnier, Walnusskanten, 210x82 cm, H72 cm
Eiche, Weißes Öl, Edelstahl, Sattelleder, Schwarz

KOSTENLOSE LIEFERUNG

DÄNISCHES DESIGN

5 JAHRE GARANTIE

Beim Kauf eines Produkts von Carl Hansen & Søn erhalten Sie weit mehr als nur ein schönes Möbelstück. Auch die stolze dänische Handwerkskunst, in der nichts dem Zufall überlassen wird und alles mit Leidenschaft für gutes Design und viel Respekt vor handwerklichen Traditionen entwickelt wird, zieht auf diese Weise bei Ihnen ein. Wir sind der weltweit größte Hersteller von Möbeln, die von Hans J. Wegner entworfen wurden. Darüber hinaus produzieren wir Werke von renommierten Möbeldesignern wie Arne Jacobsen, Ole Wanscher, Kaare Klint, Poul Kjærholm, Bodil Kjær und Tadao Ando. Carl Hansen & Søn steht für mehr als 100 Jahre dänische Designgeschichte und vertreibt Möbel in alle Welt. 

Benötigen Sie Hilfe?