Scrollen Sie, um mehr zu entdecken

Eine einzigartige Partnerschaft: Hans J. Wegner, die Möbel und der Hersteller

Hans J. Wegner, der weltberühmte dänische Möbeldesigner, hat während seiner produktiven Schaffenszeit einige der weltbesten Stühle für Carl Hansen & Søn kreiert. Wegner verstand die Natur des Holzes wie kein anderer, und alle seine Meisterwerke in der Kollektion von Carl Hansen & Søn sind ein klarer Beweis für dieses einzigartige Materialverständnis.

„Stellen Sie sich vor, Sie könnten zu Lebzeiten nur einen einzigen guten Stuhl entwerfen – aber das geht einfach nicht“, sagte Hans J. Wegner 1952. Diese Aussage erscheint ziemlich paradox aus dem Mund des Mannes, der als einer der besten Möbeldesigner der Welt gilt. Dennoch ist sie der Schlüssel dafür, um Wegners Überzeugung zu verstehen, dass die Gestaltung des perfekten Stuhls eine Aufgabe ist, die nie fertig sein wird.

 

Im Laufe seines Lebens schuf Wegner eine Fülle von außergewöhnlichen Möbelstücken, darunter innovative Tische. Doch seinen Platz in der Designgeschichte eroberte er sich vor allem mit seinen zahlreichen Stühlen, von denen jeder sehr originell und natürlich wirkt. Wegner hatte eine große Leidenschaft für das Möbeldesign und war extrem produktiv. Hunderte seiner Entwürfe haben es in die Produktion geschafft, viele werden bis heute hergestellt.

Danish Modern

Wegners Gespür für das Potenzial von Holz war beispiellos. Er war ein sehr erfahrener Möbeltischler. Doch waren es seine Kreativität und sein außergewöhnlicher Sinn für den skulpturalen Ausdruck, die ihn zu einem Pionier der dänischen Moderne machten – jener Bewegung, die in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg zum internationalen Durchbruch für Design aus Dänemark führte.

Wegner wurde zum Exponenten des organischen Modernismus, der Elemente enthielt, die dem reinen Funktionalismus gefehlt hatten: ein echtes Interesse an der Interaktion zwischen Produkt und Nutzer sowie ein organisches Formgefühl.

Für Wegner beschränkte sich das Designerlebnis nicht nur auf das Visuelle: Ein Stuhl sollte alle Sinne ansprechen, und Wegner war besonders kompromisslos in seinem Streben nach Komfort.

Über seine Rolle als Pionier sagte Wegner einmal in einem Interview: „Viele Ausländer haben mich gefragt, wie wir den dänischen Stil kreiert haben. Und ich habe geantwortet, dass es ein kontinuierlicher Prozess der Reinigung und Vereinfachung war – die Reduktion auf das einfachste Design mit vier Beinen, einem Sitz und einer kombinierten Rücken- und Armlehne.“

Nachwuchstalent

Hans J. Wegners außergewöhnliches Gespür für Design war schon von Kindesbeinen an zu erkennen. Aber die Möglichkeiten, seine Fertigkeiten zu entwickeln und später Weltruhm zu erlangen, hat er auch den Menschen zu verdanken, die er auf seiner Reise traf und die sein Potenzial erkannten.

Seine Beziehungen zu einigen dieser Menschen hielten ein Leben lang. Sie wurden zu Partnern, und ihre Firmen produzierten und vermarkteten Wegners Möbel. Eines dieser Unternehmen war Carl Hansen & Søn.

Wegner wurde 1914 in Tønder (dt. Tondern) in Südjütland geboren. Schon in jungen Jahren wurde er Tischlerlehrling, nachdem er schon früh seine Liebe zum Holz und seine Fähigkeit, damit zu arbeiten, entdeckt hatte. Später studierte er an der Königlich Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen.

Mit 24 begann er, eigene Möbel zu entwerfen, was in den folgenden Jahren immer mehr Aufmerksamkeit aus der Branche erregte – nicht zuletzt seitens Carl Hansen & Søn. Der Möbelhersteller bot Wegner 1949 eine Partnerschaft an, was sich für das Unternehmen als eine enorm wichtige Entscheidung erweisen sollte.

Eine starke, lebenslange Zusammenarbeit

Carl Hansen & Søn wurde 1908 von dem Tischler Carl Hansen, dem Großvater des heutigen Eigentümers und CEOs Knud Erik Hansen, gegründet. Carl Hansen eröffnete eine kleine Ein-Mann-Tischlerei im dänischen Odense, wo er massive viktorianische Möbel für wohlhabende Bürger herstellte. Bald begann er, auch einfachere Möbel mit einer leichteren, moderneren Ästhetik herzustellen, um die Bedürfnisse von Arbeitern zu erfüllen, die in kleinen Wohnungen lebten.

Carl Hansen entwickelte das Unternehmen zeitlebens weiter, und die Strategie, die er bei der Gründung vor 110 Jahren etablierte, führt Carl Hansen & Søn bis heute fort: mit den besten zeitgenössischen Designern zusammenzuarbeiten, um hochwertige Möbel auf der Grundlage traditioneller Handwerkskunst herzustellen.

Im Jahr 1934 übergab Carl Hansen die Firmenleitung an seinen zweitältesten Sohn Holger Hansen. Holger Hansen war der Mann, der 15 Jahre später vorschlug, Wegner solle ein Sortiment an Stühlen entwerfen, die in der Fabrik von Carl Hansen & Søn hergestellt und vom Unternehmen direkt verkauft werden – eine mutige Initiative, die eine neue Form des Möbelmarketings darstellte.

Damals, 1949, war Wegner zwar unter Branchenkennern bereits bekannt, aber keineswegs bei den normalen Verbrauchern. Im Vertrauen auf die Fähigkeiten von Holger Hansen und seinen Mitarbeitern, diese Stuhlmodelle in Serie zu fertigen, stimmte Wegner der Aufgabe zu. Nachdem Wegner seine ersten Entwürfe fertig gestellt hatte, zog er bei der Familie Hansen ein und begann mit der Herstellung von Prototypen.

Möbelklassiker

Im Gespräch über die Beziehung zwischen Holger Hansen und Wegner erklärt Knud Erik Hansen: „Die beiden brauchten einander. Die kommerzielle Seite wurde von der Liebe zum Holz und dem Wunsch angetrieben, hochwertige Holzmöbel zu produzieren. Beide waren ausgezeichnete Möbeltischler, aber mein Vater war auch Geschäftsmann. So ergänzten sie sich und führten zudem eine sehr gute Freundschaft.“

Hans J. Wegners besondere Begabung offenbarte sich während seiner fruchtbaren Zusammenarbeit mit Carl Hansen & Søn. Im Jahr 1950 wurden die Stühle CH22, CH23, CH24 und CH25 auf den Markt gebracht und Design-Liebhabern vorgestellt, die diese Modelle mit großem Interesse annahmen.

Heute genießen viele der Stühle eine Art Kultstatus. Einer davon ist der Wishbone Chair von 1950, CH24, der oft als „der beste Holzstuhl der Welt“ bezeichnet wird und bis heute Wegners meistverkaufter Stuhl ist.

Neben dem Wishbone Chair wird der CH25 Lounge Chair seit 1950 kontinuierlich in Serie gefertigt. Mit den jüngsten Neuauflagen des CH22 Lounge Chair im Jahr 2016 und des CH23 Dining Chair im Jahr 2017, die beide Wegners immenses Talent für Handwerk und Sitzkomfort widerspiegeln, ist Wegners erste Kollektion für Carl Hansen & Søn wieder komplett.

Im Jahr 1963 entwickelte Wegner für den Tischler Johannes Hansen einen schalenförmigen Stuhl mit Sitz und Lehne aus formgepresstem Furnierholz, der auf Vorstudien aufbaute, die er 1948 für einen Wettbewerb des Museum of Modern Art in New York angefertigt hatte. In diesem Bereich war Wegner ein Zeitgenosse seines Pionierkollegen Charles Eames. Wegner bemerkte später, dass diese formgepressten Bauteile so viele Möglichkeiten boten, dass er sich entscheiden musste, ob er daran weiterarbeiten oder lieber mit Massivholz arbeiten wollte – und er entschied sich für Letzteres. Doch eines der Ergebnisse dieses kurzen Ausflugs in die Welt des formgepressten Furnierholzes war der weltberühmte, dreibeinige Shell Chair, der 1998 von Carl Hansen & Søn unter der Modellnummer CH07 neu aufgelegt und innerhalb weniger Jahre zu einem wahren Bestseller für das Unternehmen wurde.

Dritte Generation an der Spitze

Knud Erik Hansen, der die dritte Generation des Familienunternehmens vertritt, übernahm 2002 mit viel Energie und Enthusiasmus die Leitung. Seine Vision von einer effizienten Produktion, die auf hochwertiger Handwerkskunst und einem modernen Vertriebsnetz basiert, verwandelte Carl Hansen & Søn in kürzester Zeit in eine globale Marke. Carl Hansen & Søn produziert ikonische Werke dänischer Meister der Mitte des 20. Jahrhunderts, darunter Hans J. Wegner, Arne Jacobsen, Børge Mogensen, Ole Wanscher, Bodil Kjær, Frits Henningsen, Kaare Klint und Poul Kjærholm, sowie von zeitgenössischen Visionären wie Tadao Ando, EOOS, Thomas Bo Kastholm, Brad Ascalon und Anker Bak und Naja Utzon Popov. Slet Naja

Die Zusammenarbeit von Carl Hansen & Søn mit dem Hans J. Wegner Design Studio dauert bis heute an. Als er starb, hinterließ Wegner eine beträchtliche Anzahl von Entwürfen für Möbel, die nie oder nur in geringer Stückzahl hergestellt worden waren. Die Familie Wegner hat Carl Hansen & Søn die Erlaubnis erteilt, einige davon in die Fertigung zu übernehmen.

Knud Erik Hansen erzählt: „Ich bin mit Wegners Möbeln aufgewachsen, weil ich mein ganzes Leben lang in der Werkstatt herumgelaufen bin. Sein Verständnis für die Gestaltungsmöglichkeiten, die dem Holz innewohnen, ist unübertroffen. Alle Möbel, die er geschaffen hat, sind solide, schlicht und organisch. Und je mehr man versteht, was dahinter steckt, desto mehr respektiert man seine Arbeit. Jedes Möbelstück geht durch zahlreiche fachkundige Hände, und alle konzentrieren sich darauf, sie durchgängig perfekt zu machen – so wie schon 1908, als alles begann.“

Entdecken Sie weitere Storys

Story

Das bemerkenswerte Vermächtnis aus vier meisterlichen Stuhlmodellen von Hans J. Wegner prägt die Philosophie von Carl Hansen & Søn seit mehr als 70 Jahren. Diese legendären Designs stehen für Kooperation und Handwerkskunst.

Story

Der CH24 gilt als eines der bekanntesten Symbole des dänischen Möbeldesigns und ist unter dem Namen „Wishbone Chair“ bekannt. Die elegante, geschwungene Silhouette dieses Stuhls wird in den besten Restaurants und Hotels der Welt sowie in Wohnräumen auf allen Kontinenten gesichtet.

Story

Um die Grundlagen und das Vermächtnis der dänischen Moderne zu feiern, erweckt Carl Hansen & Søn die Geschichte ihres Gründervaters Kaare Klint zum Leben.

Story

Brad Ascalon ist der amerikanische Designer hinter der neuen Preludia-Serie von Carl Hansen & Søn. Er sprach mit uns über seinen Designansatz und seinen Respekt für die Philosophie hinter „Danish Modern“

Story

Naja Utzon Popov hat zwei exklusive Teppichkollektionen entworfen, die zu ihrer ersten WOODLINES-Kollektion passen. Inspiriert von der Natur und edlen Materialien ergänzen die neuen BOTANICA- und OCEANIA-Teppiche die Texturen und organischen Farben unserer schönsten Möbel.

Dänisches Design

Kostenlose Lieferung*

5 Jahre Garantie

Beim Kauf eines Produkts von Carl Hansen & Søn erhalten Sie weit mehr als nur ein schönes Möbelstück. Auch die stolze dänische Handwerkstradition, in der nichts dem Zufall überlassen wird, zieht auf diese Weise bei Ihnen ein. Wir sind der weltweit größte Hersteller von Möbeln des dänischen Designmeisters Hans J. Wegner. Darüber hinaus produzieren wir Werke weiterer renommierter Möbeldesigner, wie Arne Jacobsen, Ole Wanscher, Kaare Klint, Poul Kjærholm, Bodil Kjær und Tadao Ando. Carl Hansen & Søn steht für über 100 Jahre dänische Designgeschichte und vertreibt Möbel in alle Welt.

 

*Ab 59 EUR Bestellwert

Benötigen Sie Hilfe?